InKA

Steuerbetrug und Steuerhinterziehung eindämmen, Transparenzstandards stärken: Beim internationalen Austausch von Steuerdaten kommt das Verfahren InKA ins Spiel.

So organisiert und koordiniert InKA den automatisierten Informationstransfer von den Ländern über das Bundeszentralamt für Steuern ins Ausland und stimmt sich dabei mit dem Bund und den Ländern ab, zum Beispiel über die Anforderungen und die Datenqualität. Gleiches gilt, wenn internationale Daten über das Bundeszentralamt zurück an die Länder weitervermittelt werden.

Was passiert in der EU, was in der OECD? Auch über diese Rahmenbedingungen informiert InKA die Länder, KONSENS-Gremien und -Verfahren. Und der elektronische Austausch funktioniert: Als erster Mitgliedsstaat konnte Deutschland seiner Verpflichtung zum automatisierten Datenaustausch innerhalb der EU nachkommen.

Zuständiges Land: Niedersachsen