MÜSt

Schärft den Blick aufs Wesentliche: Bei MÜSt geht es um zentrale Geschäftsprozesse der Finanzverwaltung – nämlich den Eingang der Steuererklärungen und die endgültige Steuerfestsetzung. Hier unterstützt das Verfahren Bearbeiterinnen und Bearbeiter mit verschiedenen Fachanwendungen und schnellen Übersichten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können die Steuerfälle dadurch automationsunterstützt überwachen und haben immer den gesamten Vorgang im Auge. Bei der Bearbeitung eines Steuerfalls sehen sie die sogenannten Überwachungstatbestände: Steht zum Beispiel noch eine Steuererklärung aus? Auch offene Aufgaben werden angezeigt, Erinnerungen und Zwangsgeldandrohungen können automatisch versendet werden.

Zuständiges Land: Bayern