ELSTER

ELSTER – die elektronische Steuererklärung ist ein gemeinsames E-Government-Projekt der deutschen Steuerverwaltungen aller Länder und des Bundes unter Federführung des Bayerischen Landesamtes für Steuern. ELSTER ist die größte sowie bekannteste E-Government-Anwendung Deutschlands.

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger setzen auf ELSTER – den elektronischen Draht zum Finanzamt, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Steuerdaten zwischen Bürgern, Steuerberatern, Arbeitgebern, Kommunen, Verbänden und Steuerbehörden werden damit sicher, effizient, digital und medienbruchfrei übertragen. Die Anwendungen sind so komfortabel, dass mittlerweile vier Fünftel aller Einkommensteuererklärungen über ELSTER eingehen. Papierformulare gehören somit zunehmend der Vergangenheit an.

Durch das digitale ELSTER-Verfahren wird bereits bei der Erstellung der Steuererklärungen eine hohe Datenqualität für die Weiterverarbeitung in den Steuerbehörden erreicht. Dadurch werden unter anderem wertvolle Ressourcen eingespart. ELSTER wird seit 1996 stetig weiterentwickelt, um zeitgemäße Serviceanwendungen erweitert und an die Nutzerbedürfnisse angepasst.

Mit ELSTER steht dem Steuerbürger eine moderne, barrierefreie und plattformunabhängige Plattform zur Übermittlung von Steuererklärungen, elektronischen Anträgen und Mitteilungen zur Verfügung. Zukünftige Herausforderungen sind unter anderem der weitere Ausbau der vorausgefüllten Steuererklärung, die Übermittlung von elektronischen Belegen sowie der digitale Einkommensteuerbescheid.

Zuständiges Land: Bayern